Erneuerbare Energie als Investition in die Zukunft

Erneuerbare Energie – der Weg in eine saubere Zukunft

Eines der Ergebnisse aus dem gestern zu Ende gegangenen G7-Gipfel im bayrischen Ellmau war die Einigung der teilnehmenden Staaten auf einen Plan zur Eindämmung der globalen Erwärmung durch Vermeidung von fossilen Brennstoffen wo dies möglich ist. Die “wichtigsten” Staaten der Welt stehen also dahinter, dass mehr saubere Energie produziert wird. Ein Anlass für mich, einige börsennotierte Unternehmen zu untersuchen, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

erneuerbare Energie
erneuerbare Energie

Die im Bereich der “grünen Energie” tätigen Branche hatte in den letzten Jahren schwierige Zeiten – besonders die Solar-Industrie.

Nachdem einerseits im größten Wachstumsmarkt – Deutschland – die Förderungen für Solarenergie gekürzt wurden und andererseits die Konkurrenz (besonders aus China) immer billigere Solar-Panels angeboten hat, schlitterte quasi die gesamte Branche in die roten Zahlen.

Ich werde heute versuchen zu analysieren, welche Unternehmen mit der schwierigen Situation am besten fertig geworden sind, und wo sich eine Investition lohnt.

Einige wichtige Player im Bereich “erneuerbare Energie” im Vergleich:

Folgende Unternehmen werde ich heute genauer unter die Lupe nehmen:

Enersys ist der weltweit größte Anbieter von Energiespeicherlösungen für die Industrie. Man stellt also Batterien für industrielle Zwecke wie z.B. für Gabelstapler oder für den Telekommunikationssektor her.  Da die Speicherung von Energie besonders bei der Produktion von Solarstrom sehr wichtig ist (in der Nacht scheint keine Sonne) ist es für eine Zukunft die mit “grüner” Energie auskommen soll sehr wichtig, diese auch speichern zu können. Auch Tesla hat das z.B. erkannt und hat als “Abfallprodukt” für die neue grosse Batteriefabrik “Giga-Factor” die Tesla-Powerwall auf den Markt gebracht – eine Batterie für jeden Haushalt die Solarstrom speichern soll und in der Nacht zur Verfügung stellen soll. Wenn Enersys ebenfalls auf diesen Zug aufspringt wäre da sicher noch Wachstumspotential.

First Solar ist ein sehr großer amerikanischer Produzent von Dünnschicht-Solar-Modulen.

Solarcity ist ein Unternehmen von Elon Musk (der gleichzeitig Gründer von Tesla und SpaceX ist). Dieses Unternehmen vermarktet  Photovoltaik-Anlagen für Haushalte und stellt auch gleich die notwendige Finanzierung (z.B. mittels Leasing) zur Verfügung.

Advanced Energy Industries produziert die Technik die erforderlich ist um eine Photovoltaik-Anlage zu betreiben wie z.B. Wechselrichter.

Sunpower ist ebenfalls ein amerikanisches Unternehmen welches Solarzellen produziert.

Vestas ist in Dänemark beheimatet und ist der weltgrößte Hersteller von Windkraftanlagen. 

SMA Solar ist ein deutsches Unternehmen welches sich – ähnlich wie Advanced Energy Industries – auf die Produktion von Wechselrichtern für Photovoltaikanlagen spezialisiert hat.

Natürlich dürfte auch Tesla in diesem Vergleich nicht fehlen, allerdings habe ich dieses Unternehmen bereits im letzten Artikel eingehend analysiert.

Der Vergleich:

Umsatz:

Umsatz 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Zuwachs p.a. 2011-2014 Rang
ENERSYS 1.083,86 1.283,27 1.504,47 2.026,64 1.972,87 1.579,39 1.964,46 2.283,37 2.277,56 2.474,43 2.505,52 2,35% 5
FIRST SOLAR 48,06 48,06 134,97 1.246,30 2.066,20 2.563,52 2.563,52 2.766,21 3.368,55 3.308,99 2.910,87 1,28% 6
SOLARCITY n/a n/a n/a 23,05 32,19 32,65 32,43 59,55 126,91 163,84 258,96 44,41% 1
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES 395,30 325,48 410,74 384,70 328,92 161,85 459,41 516,80 451,93 547,00 583,27 3,07% 4
SUNPOWER 10,89 78,74 236,51 1.437,59 1.524,28 1.524,28 2.219,23 2.374,38 2.417,50 3.027,27 2.775,71 3,98% 3
VESTAS 2.561,20 3.582,60 3.854,30 4.861,00 6.035,00 5.079,00 6.920,00 5.836,00 7.216,00 6.084,00 7.146,00 5,19% 2
SMA SOLAR n/a n/a 192,92 327,34 681,59 934,32 1.920,12 1.676,34 1.463,36 932,52 855,35 -15,48% 7

Ich habe für die Auswertung der Rangfolge wieder die letzten 3 Jahre hergenommen, da einige der Unternehmen erst seit wenigen Jahren Börse-notiert sind und es keine Zahlen für die letzen 10 Jahre gibt. Außerdem steht die Branche – wie bereits erwähnt – seit einigen Jahren vor neuen Voraussetzungen, sodass man die Zahlen der Vergangenheit sowieso nicht so hoch gewichten sollte.

Auffällig ist in diesem Zusammenhang auch, dass die meisten Unternehmen von 2004 bis 2010 ein wesentlich stärkeres Umsatzwachstum erreichen konnten also von 2010 bis 2014. 
SMA hat sogar rückläufige Umsätze seit 2010. Die Branche konnte sich also insgesamt bis heute noch nicht von den Folgen der Finanzkrise erholen.

Einzige Ausnahme ist Elon Musks Firma Solarcity. Das Umsatzwachstum scheint ungebrochen, deshalb belegt sein Unternehmen beim Vergleich des Umsatzwachstums auch den ersten Platz.

Umsatzrendite:

Umsatzrendite 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Rang
ENERSYS 2,99% 2,39% 3,01% 2,95% 4,15% 3,94% 5,77% 6,31% 7,31% 6,08% 7,23% 3
FIRST SOLAR -13,44% -13,44% 2,94% 27,95% 30,98% 25,91% 25,91% -1,43% -2,86% 10,67% 7,65% 2
SOLARCITY n/a n/a n/a -47,53% -43,37% -80,34% -119,09% 73,07% -78,27% -34,05% -20,66% 7
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES -3,22% 3,94% 21,50% 8,93% -0,54% -63,46% 15,50% 7,03% 4,55% 5,87% 9,18% 1
SUNPOWER -265,60% -20,12% 11,21% 6,23% 2,13% 2,13% 8,05% -25,85% -14,56% 8,12% 6,17% 5
VESTAS -1,53% -5,35% 2,88% 5,99% 8,47% 2,46% 2,25% -2,84% -13,35% -1,35% 6,24% 4
SMA SOLAR n/a n/a 10,61% 11,23% 17,54% 17,24% 19,01% 9,91% 5,13% -7,14% -19,80% 6

Hier gewinnt Advanced Energy Industries den Vergleich. SMA Solar ist beinahe im gleichen Geschäftsbereich tätig und schneidet wesentlich schlechter ab. 

Auffallend ist auch, dass bei Enersys die Umsatzrendite in den letzen 10 Jahren nie negativ war – was auch ein gutes Zeichen ist. Selbst in Krisenzeiten wo andere Verluste machten, konnte Enersys Gewinne und damit eine positive Umsatzrendite erzielen.

Solarcity ist zwar der König beim Umsatzwachstum, aber der Verlierer bei der Umsatzrendite. Das scheint mir fast schon typisch für Elon Musk zu sein: Er bringt seine Unternehmen mit tollen Produkten auf einen massiven Wachstumskurs ohne Rücksicht auf die “bottom-line” der Bilanz. Die Investoren heißen das interessanterweise sogar gut, da sich die Aktien seiner Firmen gut entwickeln – die Frage ist nur wie lange. Ein sehr riskantes Spiel.

Gewinn:

Nettogewinn 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015E
ENERSYS 32,38 30,73 45,21 59,70 81,93 62,30 113,43 144,00 166,51 150,33 181,24 204,75
FIRST SOLAR -6,46 -6,46 3,97 348,33 640,14 664,20 664,20 -39,49 -96,34 353,04 222,62 246,38
SOLARCITY n/a n/a n/a -10,95 -13,96 -26,23 -38,62 43,52 -99,34 -55,79 -53,50 -513,33
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES -12,75 12,82 88,32 34,36 -1,78 -102,71 71,19 36,31 20,58 32,09 53,54 76,36
SUNPOWER -28,91 -15,84 26,52 89,53 32,52 32,52 178,72 -613,74 -352,02 245,89 171,27 173,89
VESTAS -39,20 -191,50 110,90 291,00 511,00 125,00 156,00 -166,00 -963,00 -82,00 446,00 511,94
SMA SOLAR n/a n/a 20,47 36,76 119,53 161,12 365,04 166,05 75,11 -66,62 -169,35 -37,38
GewinnVeränderung 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2011-2014 Rang
ENERSYS -5,12% 47,14% 32,04% 37,25% -23,95% 82,05% 26,96% 15,63% -9,72% 20,56% 2,87% 2
FIRST SOLAR 0,00% 161,50% 8665,22% 83,77% 3,76% 0,00% -105,95% -143,94% 466,46% -36,94% -232,21% 7
SOLARCITY n/a n/a n/a -27,45% -87,86% -47,24% 212,69% -328,27% 43,84% 4,11% -18,64% 3
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES 200,55% 589,10% -61,10% -105,18% -5673,19% 169,32% -48,99% -43,32% 55,90% 66,87% 37,53% 1
SUNPOWER 45,20% 267,37% 237,64% -63,68% 0,00% 449,56% -443,40% 42,64% 169,85% -30,35% -178,65% 5
VESTAS -388,52% 157,91% 162,40% 75,60% -75,54% 24,80% -206,41% -480,12% 91,48% 643,90% -177,37% 4
SMA SOLAR n/a n/a 79,57% 225,18% 34,80% 126,56% -54,51% -54,77% -188,70% -154,21% -231,13% 6

Advanced Energy Industries geht als Sieger hervor. Die Gewinne konnten in den letzten 3 Jahren deutlich gesteigert werden.

Enersys belegt den zweiten  Platz.  In drei der letzten 10 Jahren hatte die Firma einen Gewinnrückgang, sonst immer Zuwächse. In den letzten 3 Jahren konnte das Unternehmen um 2,87% pro Jahr an Gewinn zulegen. Das ist zwar nicht berühmt, aber alle übrigen Unternehmen hatten entweder einen Gewinnrückgang in den letzten 3 Jahren oder sind sogar in die Verlustzone geschlittert. 

Solarcity hatte sogar nur ein einziges Jahr mit Gewinnen innerhalb einer Zeitspanne von 8 Jahren.

Gesamtkapitalrendite:

GK-Rendite 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Rang
ENERSYS 4,59% 4,56% 5,56% 6,21% 6,48% 5,96% 8,24% 9,08% 9,50% 8,43% 8,39% 1
FIRST SOLAR -14,40% -5,58% 1,44% 25,84% 30,62% 19,99% 15,16% -0,68% -1,30% 5,16% 3,34% 5
SOLARCITY n/a n/a n/a n/a n/a n/a -12,68% -9,06% -8,47% -5,40% -8,13% 6
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES -0,43% 6,77% 21,54% 7,50% -0,42% -29,76% 14,09% 6,81% 3,83% 4,96% 7,86% 2
SUNPOWER -26,86% -3,98% 4,91% 5,72% 2,66% 2,55% 6,92% -15,53% -8,02% 7,50% 4,09% 4
VESTAS -1,30% -5,19% 4,04% 7,08% 8,22% 1,75% 2,77% -1,47% -12,97% 0,05% 6,87% 3
SMA SOLAR n/a n/a 18,28% 22,54% 25,46% 22,42% 29,23% 12,15% 5,73% -5,00% -14,04% 7

Hier kann Enersys wieder punkten. Die GK-Rendite liegt zwar unter 10%, ist aber die beste unter allen Vergleichskandidaten. Außerdem gab es – wie bereits erwähnt – kein einziges Jahr mit Verlusten innerhalb der letzten 10 Jahre.

Die anderen Unternehmen konnten teilweise in “guten Zeiten” sehr gute Gesamtkapitalrenditen erzielen: First Solar erreichte im jahr 2008 sogar über 30% und SMA solar war im Zeitraum von 2006 bis 2011 sehr profitabel: Jedes Jahr konnten mehr als 10% GK-Rendite erreicht werden. Doch heute belegen sie sogar den letzten Platz. Man sieht also wie schnell es gehen kann, dass neue Marktbedingungen ein ehemals hoch profitables Unternehmen tief in die roten Zahlen reißen kann. 

Auch kann man jetzt schon sehen, dass die ganze Branche der erneuerbaren Energie eine sehr riskante Branche ist.

Entwicklung des Eigenkapitals pro Aktie:

EK /Aktie 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Zuwachs p.a. 2011-2014 Rang
ENERSYS n/a 9,48 9,56 11,52 14,10 13,97 16,05 19,47 21,59 24,44 22,30 4,62% 5
FIRST SOLAR 1,29 0,75 5,69 13,96 18,54 31,13 40,25 42,14 41,37 45,25 50,13 5,96% 4
SOLARCITY n/a n/a n/a n/a n/a n/a 0,78 4,21 2,45 6,79 7,73 22,45% 1
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES 4,43 5,78 7,93 8,99 9,00 6,62 8,63 9,71 10,26 11,47 11,73 6,50% 3
SUNPOWER n/a 4,23 7,00 10,20 12,79 14,18 16,89 12,69 8,33 9,18 11,67 -2,75% 6
VESTAS 7,15 5,50 6,82 8,22 8,60 12,53 13,57 12,74 8,02 7,55 10,78 15,92% 2
SMA SOLAR n/a n/a 10,18 16,11 8,09 11,75 20,99 22,75 23,65 20,87 15,91 -11,24% 7

Hier siegt Solarcity. Allerdings liegt das daran, dass das Unternehmen sehr geschickt auf der Klaviatur der Kapitalerhöhungen gespielt hat: Jedes Jahr wurden neue Aktien zu einem höheren Kurs ausgegeben und das Unternehmen konnte auf diese Art neues Eigenkapital aufnehmen. Das erinnert ein wenig an ein Pyramidenspiel: Solange neue Aktionäre bereit sind einen wesentlich höheren Preis für eine Aktie zu bezahlen als Eigenkapital pro Aktie vorhanden ist (also ein hohes Kurs-Buchwert-Verhältnis in Kauf nehmen) kann das Eigenkapital pro Aktie alleine durch den Verkauf neuer Aktien gesteigert werden.  Das Unternehmen kommt auf diesem Weg zu neuem Geld in Form von Eigenkapital und das Eigenkapital pro Aktie steigt obwohl das Unternehmen Verluste macht. Ich bin nicht der Freund eines Investments in derartige Firmen.

Auch Platz 2 in diesem Vergleich (Vestas) hat im Jahr 2014 eine massive Kapitalerhöhung (etwa 10% neue Aktien) platziert und konnte nur dadurch das Eigenkapital pro Aktie steigern.

Ich muss möglicherweise diesen Teil meiner Vergleiche überarbeiten….

Cashflow:

Free Cashflow 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Zuwachs p.a. 2011-2014 Rang
ENERSYS 10,61 -2,47 3,21 30,07 -41,02 162,29 91,49 16,52 155,25 189,11 130,85 99,34% 1
FIRST SOLAR -6,15 -30,98 -153,73 -38,75 1,86 395,25 116,58 -769,19 382,98 573,55 423,44 -44,95% 4
SOLARCITY n/a n/a n/a n/a n/a 1,15 -10,12 9,31 39,79 165,39 -240,74 -395,71% 7
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES -25,40 25,23 82,17 52,94 16,87 3,58 -0,59 19,21 100,54 25,71 69,48 53,51% 2
SUNPOWER -40,54 -53,85 -146,26 -191,02 -111,07 -46,49 47,66 -225,82 -75,88 128,38 -94,15 -141,69% 5
VESTAS -58,70 53,20 444,10 436,00 -232,00 -640,00 -402,00 434,00 -240,00 1.175,00 963,00 30,43% 3
SMA SOLAR n/a n/a 13,58 42,39 120,53 151,33 246,59 104,66 43,23 -27,64 -57,07 -181,70% 6

Diese Kennzahl ist am schwierigsten manipulierbar und deshalb sehr wichtig: Der Free Cashflow sagt aus, wie viel Geld tatsächlich in einem Jahr erwirtschaftet werden konnte und auf die Aktionäre und Kreditgeber verteilt werden kann.

Hier liegt Enersys ganz vorne, gefolgt von Advanced Energy Industries

Erwarteter Gewinnwachstum:

Gewinnwachstum erwartet letzte 12 M 2015 2016 2017 2014 – 2017 Rang
ENERSYS 181,24 204,75 228,50 255,00 7,59% 4
FIRST SOLAR 222,62 246,38 346,64 142,73 -23,89% 6
SOLARCITY -53,50 -513,33 -494,85 -129,68 34,33% 1
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES 53,54 76,36 78,04 82,30 15,41% 2
SUNPOWER 171,27 173,89 245,32 226,00 9,68% 3
VESTAS 446,00 511,94 532,71 480,33 2,50% 5
SMA SOLAR -169,35 -37,38 10,95 16,80 -146,29% 7

Das stärkste Wachstum traut der Markt Solarcity zu, allerdings geht es dabei nur um die Verringerung von Verlusten die im Jahr 2015 laut Erwartungen von Analysten den Höhepunkt erreichen sollen. Ein fraglicher erster Platz.

Auf Platz 2 findet sich Advanced Energy Industries – mit einer realen erwarteten Gewinnsteigerung von immerhin 15,4% pro Jahr.

Gesamtwertung:

Gesamtranking Umsatz Umsatzrendite Gewinn GK-Rendite EK/Aktie Cashflow Wachstum Durchschn. Rang
ENERSYS 5 3 2 1 5 1 4 3,00 2
FIRST SOLAR 6 2 7 5 4 4 6 4,86 6
SOLARCITY 1 7 3 6 1 7 1 3,71 4
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES 4 1 1 2 3 2 2 2,14 1
SUNPOWER 3 5 5 4 6 5 3 4,43 5
VESTAS 2 4 4 3 2 3 5 3,29 3
SMA SOLAR 7 6 6 7 7 6 7 6,57 7

Der Sieg bei der fundamentalen Gesamtwertung geht an Advanced Energy Industries, der zweite Platz an Enersys. Am letzten Platz landet SMA Solar

Die Bewertung:

KGV:

KGV 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 aktuell 2015E Durchschnitt Median Rang
ENERSYS 21,85 19,56 16,66 19,42 6,21 17,07 14,04 8,62 10,72 22,04 16,88 14,94 15,73 16,77 1
FIRST SOLAR n/a n/a 543,48 59,54 17,18 17,53 16,92 -71,91 -26,92 15,66 22,61 20,43 -15,14 15,66 3
SOLARCITY n/a n/a n/a n/a n/a n/a n/a n/a -8,71 -84,49 -101,61 -10,59 -64,94 -47,54 7
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES -23,41 41,99 9,48 17,18 -237,47 -6,06 8,35 13,17 25,03 28,06 22,23 15,59 -9,22 14,38 2
SUNPOWER n/a -133,52 94,94 122,68 87,50 67,57 7,02 -0,97 -1,86 14,92 23,86 23,50 28,21 23,50 4
VESTAS -303,42 -94,53 398,71 351,31 110,00 516,59 229,95 -76,08 -6,74 -397,97 161,83 140,98 80,88 125,49 5
SMA SOLAR n/a n/a n/a n/a 10,89 20,08 6,61 9,02 8,78 -11,96 -3,82 -17,32 5,66 7,69 7

Hier ergibt sich ein überaus interessantes Ergebnis: Die beiden fundamental besten und profitabelsten Unternehmen haben gleichzeitig auch die günstigste Bewertung. Sehr seltsam.

Offensichtlich erwartet der Markt von den übrigen Unternehmen in Zukunft ein wahnsinniges Wachstum und Gewinne die die der beiden “langweiligen” Unternehmen Enersys und Advanced Energy Industries bei weitem übersteigen.

Ich bin da eher skeptisch: Wenn die beiden Unternehmen es schaffen auf den Zug der Zeit aufzuspringen, können sie genauso von einem eventuellen Boom der erneuerbaren Energie profitieren wie alle anderen auch.

Überhaupt ist die gesamte Branche sehr hoch bewertet. KGVs über 20 halte ich generell für teuer. Nur Enersys liegt darunter.

KBV:

KBV 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 aktuell Durchschnitt Median Rang
ENERSYS 2,92 1,37 1,68 2,13 0,73 1,58 2,03 1,27 1,71 2,82 2,66 2,91 1,90 1,87 5
FIRST SOLAR n/a n/a 5,25 18,90 7,27 4,39 3,25 0,78 0,72 1,23 0,89 1,00 4,74 2,24 1
SOLARCITY n/a n/a n/a n/a n/a n/a n/a n/a 2,95 5,55 3,85 4,05 4,12 3,95 6
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES 2,06 2,09 2,35 1,45 1,12 2,24 1,59 1,17 1,32 1,94 2,02 2,51 1,76 1,98 3
SUNPOWER n/a 8,18 5,15 12,71 2,59 1,60 0,76 0,47 0,66 3,18 2,11 2,55 3,74 2,55 4
VESTAS 9,51 18,82 35,05 67,44 35,42 25,40 13,03 4,90 4,00 21,41 21,33 30,34 23,30 21,37 7
SMA SOLAR n/a n/a n/a n/a 4,63 7,94 3,31 1,90 0,80 1,10 0,96 1,17 2,95 1,54 2

 

Beim Kurs-Buchwert-Verhältnis wirkt First Solar derzeit günstig, da ein KBV von 1 für ein profitables Unternehmen sehr günstig ist und First Solar zumindest in den letzten beiden Jahren profitabel war und auch für die Folgejahre Gewinne erwartet werden. SMA hat auch ein niedriges KBV, befindet sich derzeit allerdings tief in den roten Zahlen und das frisst natürlich Buchwert auf.

Insgesamt wirken auch hier Enersys und Advanced Energy Solutions am attraktivsten, da beide Unternehmen stabile Gewinne erwirtschaften was natürlich ein höheres KBV rechtfertig – besonders wenn die Kapitalrendite stimmt.

Dividendenrendite und KUV:

Dividende, KUV Div.Rendite Div. Wachstum 3 J KUV
ENERSYS 1,02% 21,00% 1,25
FIRST SOLAR 0,00% 0,00% 1,72
SOLARCITY 0,00% 0,00% 20,53
ADVANCED ENERGY INDUSTRIES 0,00% 0,00% 2,02
SUNPOWER 0,00% 0,00% 1,45
VESTAS 1,47% 0,00% 1,33
SMA SOLAR 0,00% 0,00% 0,76

Nur Enersys und Vestas zahlen eine Dividende, d.h. nur diese beiden Unternehmen sehen sich nicht mehr als reine Wachstumsunternehmen an sondern möchten ihre Früchte bereits mit den Aktionären teilen. Auch das spricht für Enersys.

Ich würde deshalb Enersys in das Financeblog-wikifolio aufnehmen, wenn diese Aktie bei wikifolio verfügbar wäre. Das ist sie leider nicht ;-(

Der Chart:

Da Solarcity erst im Laufe des Jahres 2012 an die Börse gegangen ist habe ich heute den Chart nur über die letzten zweieinhalb Jahre gezeichnet, damit alle Unternehmen darauf vertreten sind:

Kursentwicklung Unternehmen "erneuerbare Energie"
Kursentwicklung Unternehmen “erneuerbare Energie”

 

Der Zeitraum von weniger als 3 Jahren ist natürlich nicht so aussagekräftige wie der Zeitraum über 10 Jahre. 

Deutlich zu erkennen ist dennoch, dass die meisten Unternehmen wesentlich volatiler als der Vergleichsindex S&P 500 sind – also auch wesentlich mehr Risiko bedeuten.

Vestas konnte sich in den letzten beiden Jahren am besten behaupten, allerdings stand davon ein eben so großer Kurseinbruch den man auf diesem Chart nicht sieht. Nachdem das Unternehmen nach einigen schweren Verlustjahren im Jahr 2013 für 2014 wieder Gewinne angekündigt hatte und diese auch tatsächlich erreichen konnte, stieg der Aktienkurs natürlich stark an.

Insgesamt konnten alle Unternehmen ausser SMA Solar in den letzten zweieinhalb Jahren den Index S&P 500 schlagen.

Bleibt abzuwarten wie die Zukunft aussieht. Durch die Entscheidungen des G7-Gipfels haben die Firmen jedenfalls wohl alle Rückenwind bekommen.

 

 

3 Gedanken zu „Erneuerbare Energie als Investition in die Zukunft“

  1. das Problem am Cash-Flow ist, dass eine Kapitalerhöhung auch den Cash-Flow erhöht (Cashflow aus Finanzierungstätigkeit)

    wäre hier nicht der operative cash-flow aussagekräftiger?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *